Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Worum geht`s?

Venezuela: Delfine, Stromausfälle und Tennis. Live aus dem real existierenden Chavinismus.

Kategorien

Archiv

Lieblinks


Wappen Venezuelas

Krank in Venezuela

Seit einer Woche muss Johannes nun mit dem vollen Programm (+39?c Fieber, Sch?ttelfrost, Reizhusten) das Bett h?ten. Er hofft, dass er sich beim Strandzelten mit Freunden – sp?ter mehr – nur eine harmlose Grippe zugezogen hat und nicht etwa ein exotisches Tier aus dem umliegenden Urwald in sein Zelt kroch und ihn mit einem abgefahrenen Gift infiziert hat. Nachdem die Superbrause Sinutab (Wirkstoff: Paracetamol) vom Viagra-Hersteller Pfizer ?berhaupt nicht anschl?gt, denkt Johannes nun doch ?ber die Konsultierung eines Arztes nach – wenn er schon Unsummen f?r eine Auslands-PKV bezahlt, m?chte er sie auch einmal in Anspruch genommen haben.
Von den ‚Apotheken‘ (Farmacias) ist jedenfalls keine kompetente Beratung zu erwarten. In der Regel handelt es sich um rund um die Uhr ge?ffnete L?den von der Gr??e mittlerer deutscher Superm?rkte, die neben klassischen Apothekenprodukten auch allerlei Wunderpillen und Drugstore-Ware im Angebot haben. Bei einer Dichte, die etwa der von Trinkhallen im Ruhrgebiet entspricht: Die Venezolaner helfen nicht nur ?u?erlich der Natur nach.
Die Bedienungen haben keine medizinische Ausbildung und entsprechend auch keine Ahnung, was sie aber nat?rlich – typisch Venezuela – nicht mal sich selbst eingestehen w?rden.
Als Johannes gestern zum Beispiel ein paar Multivitamin-Tabletten shoppte (ohne geht’s bei der Ern?hrung hier nicht), sagte ihm die Verk?ufern allen ernstes, dass, da er ja offensichtlich Muskeln aufbauen wolle, er zudem aber auch ordentlich viel zu essen habe. Multivitamin-Tabletten!
Passend dazu kann man verschiedene lustige Substanzen, die in Deutschland gar nicht oder nur gegen Rezept erh?ltlich sind, einfach so mitnehmen. Johannes lie? sich sagen, dass sich insbesondere der Missbrauch des Hustensaftes Preveral (Wirkstoff: Codein) gro?er Beliebtheit erfreut.

In den Zeitungen warnt die Gesundheitsbeauftragte Valencias heute auch noch vor einer Dengue-Fieber-Epidemie, im Stadtbereich gab’s innerhalb von 24h 28 Infektionen. Wie beruhigend.

buy nexium